Gründung der Feuerwehren

Gründung der Freiwilligen Feuerwehren

Historisch gesehen waren die Vorläufer der heutigen Feuerwehrvereine früher die Träger des Brandschutzes in den Städten und Gemeinden. Es waren freiwillige Zusammenschlüsse von damals nur männlichen Bürgern, die im Hinblick auf die Industrialisierung im 19. Jahrhundert, einhergehend mit verheerenden Feuersbrünsten, die ganze Städte in Schutt und Asche legten, eine Professionalisierung des Feuerschutzes anstrebten.

So wurden vor etwa 170 Jahren die ersten Freiwilligen Feuerwehren auf vereinsrechtlicher Basis gegründet. Zu diesem Zeitpunkt wurden auch die ersten Feuerschutzgesetze eingeführt. Eine zweite Gründungwelle erfolgte auf Bestreben der Feuerversicherungen vor etwa 75 - 80 Jahren. 

Die Feuerwehren waren, zumindest in Hessen, bis 1970 in der Regel vereinsrechtlich organisiert. Zwar musste die jeweilige Kommune eine gewisse Ausstattung bereitstellen, doch die Leitung einer Feuerwehr war in der Regel an den Verein gekoppelt. Der Vereinsvorsitzende war somit im Regelfall auch der Einheitsführer der Feuerwehr. Als man erkannt hatte, dass mit der fortschreitenden Technisierung unserer Gesellschaft, die Risiken und somit die Ereignisschwere von Bränden und Technischen Unfällen zunahmen, wurden die Feuerwehren in Hessen mit Verabschiedung des sogenannten "Brandschutzhilfeleistungsgesetzes" komplett kommunalisiert. Man hatte erkannt, dass ein Feuerwehrverein nicht die Verantwortung für die Ausstattung der Feuerwehr, den Ablauf und die Lenkung von komplexen Einsätzen übernehmen kann.

Inzwischen wurde das Brandschutzhilfeleistungsgesetz durch das Hessische Brand- und Katastrophenschutzgesetz (HBKG) ersetzt.  

Die Gemeinden waren nunmehr vollends Träger des Brandschutzes und der Allgemeinen Hilfe. Ausfluss aus dieser Kommunalisierung war, dass die Feuerwehrvereine und die kommunalen Feuerwehren getrennt wurden. Die Feuerwehrvereine waren nunmehr "nur noch" Fördervereine für das örtliche Feuerwehrwesen. 

Quelle: https://www.feuerwehr-wettenberg.de/seite/131042/allgemeines.html  // Redaktionell leicht verändert

Aber auch schon vor der Gründung der Feuerwehrvereine seit den 60er Jahren im 19. Jahrhundert gab es in den meisten Städten und Gemeinden ein Feuerwehrwesen, sei es als Pflichtfeuerwehr oder in sonstigen Zusammenschlüssen.

Infos zu den Anfängen des Feuerwehrwesens in den Camberger Stadtteilen können den jeweiligen Festschriften entnommen werden.

Bild: Dorfbrand im 19. Jahrhundert

Quelle: Archiv Deutsches Feuerwehr-Museum, Fulda