Hast Du Lust an Technik, anderen Menschen in Not zu helfen und bist Du ein Teamplayer?

Dann werde Teil unseres tollen Teams!

Einsatzabteilungen

Einsatzabteilung

Jeder, der das 17. Lebensjahr vollendet hat und unter 60 Jahren alt ist, kann Mitglied in der Einsatzabteilung einer freiwilligen Feuerwehr werden (Auf Antrag ist eine Verlängerung bis zum 65. Lebensjahr möglich).

Zu den Hauptaufgaben der Aktiven gehört die Brandbekämpfung und die allgemeine Hilfe. Die Mitglieder der Einsatzabteilung rücken zu Schadenslagen aus, die meistens über die Notrufnummer 112 an die Zentrale Leitstelle Limburg-Weilburg gemeldet werden.

Damit diese Aufgaben erfolgreich gelöst werden können, treffen sich die Aktiven regelmäßig zum Übungsdienst. Bei diesen Diensten wird gelernt und geübt, um möglichst optimal auf die Einsätze vorbereitet zu sein.

Die Einsatzabteilung wird von der Wehrführung geleitet. Der Wehrführer oder die Wehrführerin organisiert die Abteilung, kümmert sich um abwechslungs- und lehrreiche Ausbildung sowie um alle Personalangelegenheiten. Unterstützt wird er oder sie von seinen Stellvertretern oder seiner Stellvertreterinnen sowie von den Gruppen- und Zugführern.

Die Grundausbildung dauert in der Regel zwei Jahre und besteht aus einem Grundlehrgang (Truppmannausbildung Teil 1), der mindestens 70 Stunden dauert. Der Lehrgang findet an 4 Wochenenden statt. Die anschließende zweijährige Ausbildung erfolgt ganz normal an den Übungsabenden in der eigenen Feuerwehr (Truppmannausbildung Teil 2). Nach Abschluss der Truppmannausbildung erhält man den Dienstgrad „Feuerwehrfrau“ bzw. „Feuerwehrmann“ und geht unter Anleitung von erfahrenen Kräften in den Einsatz. 

Während der Übungsabende beschäftigen wir uns zum Beispiel mit der technischen Ausrüstung, Personenrettung, Brandbekämpfung, Gefahren der Einsatzstelle, Gefahrgut, Atemschutz, Tierrettung, technische Hilfeleistungen und vielen weiteren Themen. Natürlich kommt auch das kameradschaftliche Miteinander nicht zu kurz.

In Hessen gibt es die Möglichkeit, die Lehrgänge an der Hessischen Landesfeuerwehrschule (HLFS) zu absolvieren. Eine Vielzahl von Lehrgängen können jedoch in Form von sogenannten Kreislehrgängen auch auf Landkreisebene durchgeführt werden. Dabei erwerben sie das Wissen, welches für den Einsatz der zahlreichen Fahrzeuge und Geräte oder die notwendigen Führungsaufgaben wichtig ist. Hier kann jede oder jeder seine persönlichen Vorlieben und Stärken nutzen.

Eine funktionsgerechte und regelmäßige Fortbildung ist neben der Teilnahme an Einsätzen zur Erhaltung und Aktualisierung des Leistungsstandes unbedingt erforderlich.

Jeder Feuerwehrangehörige soll nach Abschluss der Truppmannausbildung jährlich mindestens an 40 Schulstunden Fortbildung in der eigenen Feuerwehr teilnehmen.

Wenn wir dein Interesse geweckt haben, dann komm doch einfach mal vorbei. Die Türen stehen für Interessierte jederzeit offen. Melde dich gerne an einem unserer Dienstabende direkt am Feuerwehrhaus oder melde Dich bei uns. Die Ansprechpartner deines Stadtteils findest Du entsprechend auf dieser Seite rechts.

Solltest du noch jünger sein, kannst du dich natürlich auch gerne bei der Kinder- und/oder Jugendfeuerwehr melden! Näheres dazu auf den Seiten der Kinder- und Jugendfeuerwehr.

in den Stadtteilen

4
false

Kernstadt

Mehr
Wappen von Dombach

Dombach

Mehr
Wappen von Erbach

Erbach

Mehr
Wappen von Oberselters

Oberselters

Mehr

Schwickershausen

Mehr
Wappen von Würges

Würges

Mehr