Feuerwehr-Grundlehrgang in Bad Camberg Wochenlehrgang als Alternative

Die Einsatzkräfte der Feuerwehren werden in vielen Schritten und über Jahre hinweg auf ihre umfangreichen Aufgaben ausgebildet.

In Lehrgängen erweitern sie ständig ihren Wissensstand.

Die Basis stellt immer der Grundlehrgang dar, auf dem die weitere Ausbildung aufgebaut ist. Die Grundlehrgänge werden jeweils auf Kreisebene und zumeist an Wochenenden durchgeführt, da an diesen Tagen sowohl die ehrenamtlichen künftigen Einsatzkräfte als auch die ebenfalls ehrenamtlich tätigen Kreisausbilder zumeist in ihrem Beruf frei haben.

In wenigen Fällen allerdings gibt es Ausnahmen von der Regel, z.B. bei Beschäftigten im Einzelhandel oder im Schichtdienst. Um auch diesem Personenkreis eine Ausbildung zu ermöglichen, wird derzeit im Bad Camberger Feuerwehrhaus ein einwöchiger Grundlehrgang durchgeführt. Drei Feuerwehrfrauen und 18 Männer bereiten sich auf den Einsatzdienst vor.

Seitens der Kreisausbilder stehen Detlev Ditsch und Jürgen Lang bereit. Jürgen Lang hat sogar eine Woche seines Urlaubs für den Lehrgang zur Verfügung gestellt, dies gilt auch für die Betreuer vor Ort der Bad Camberger Feuerwehr Alexander Rembser, Christian Conin und Benny Schädel, die den Lehrgangsteilnehmerinnen und-Teilnehmern ein „Rundum-sorglos-Paket“ bieten; dazu gehört z.B. die Zubereitung des Frühstücks, die Fahrt zum Mittagessen ins Kurhaus, wo die Familie Tomic für alle kocht und immer da zu sein, wenn Fragen auftauchen. Schließlich hat Bad Camberg keine hauptamtlichen Feuerwehrmitarbeiter.

Die Löschfahrzeuge für die Ausbildung stellen die Feuerwehren Erbach und Niederselters.

 

DSC00772 - Kopie

Gruppenfoto der Lehrgangsteilnehmer und Ausbilder. Die praktischen Übungen waren angesichts der Temperaturen teilweise arg anstrengend.